Wichtige Informationen zum Geldwäschegesetz (GwG)

Sie sind als Käufer auf der Suche nach einer passenden Immobilie oder möchten als Eigentümer Ihre Immobilie verkaufen. Als Immobilienmakler werden wir Sie gerne dabei unterstützen. In Zusammenhang mit unserer Beauftragung möchten wir Sie nachstehend noch auf die Anforderungen des Gesetzgebers gemäß dem Geldwäschegesetz (GwG) hinweisen. Demgemäß sind wir als Immobilienmakler vor dem Abschluss jedes Maklervertrages verpflichtet, die Identität des Vertragspartners festzustellen und eine Kopie des Ausweises zu erstellen.

 

Die Feststellung der Identität erfolgt nach § 4 Abs. 4 Nr. 1 und 2 GwG bei:

 

1. Natürlichen Personen anhand eines gültigen amtlichen Ausweises durch die Angabe von: Name, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Anschrift, Ausweisnummer und ausstellender Behörde. 

 

2. Juristischen Personen oder Personengesellschaften durch die Angabe von: Firmierung, Name oder Bezeichnung, Rechtsform, Registernummer soweit vorhanden, Anschrift des Sitzes oder der Hauptniederlassung und Namen der Mitglieder des Vertretungsorgans oder der gesetzlichen Vertreter. Belegt wird dies anhand eines Auszugs aus dem Handels- oder Genossenschaftsregister oder einem vergleichbaren amtlichen Register oder Verzeichnis, der Gründungsdokumente oder gleichwertiger beweiskräftiger Dokumente oder durch Einsichtnahme in die Register- oder Verzeichnisdaten.

 

Zudem muss nach § 3 Abs. 1 Nr. 3 GwG erhoben werden, ob im eigenen wirtschaftlichen Interesse oder im Namen eines Dritten gehandelt wird.

 

Die Unterlagen sind vom Immobilienmakler 5 Jahre lang aufzubewahren. Aufgrund unserer sehr strengen internen Datenschutzrichtlinien und den Vorschriften des Bundesdatenschutzes werden Ihre Informationen von uns selbstverständlich mit absoluter Vertraulichkeit behandelt. Wir hoffen daher auf Ihr Verständnis, wenn wir Sie bitten, uns die entsprechenden Unterlagen vorzulegen.

 

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.